Exkursion zum Tibetisch-Buddhistischen Tempel

Am 28.06.2018 besuchten unsere beiden S2-Religionskurse das Tibetische Zentrum in Hamburg.

Die erste Gruppe (2stündiger Kurs) begann den Besuch im Garten, wo wir uns bei super sonnigem Wetter die Stupa, das Wandbild mit dem Kreislauf des Lebens, die Gebetsmühlen und die zahlreichen Gebetsfahnen erläutern ließen. Anschließend ging es in den Gebetsraum, wo uns die buddhistische Nonne zahlreiche interessante Informationen über den Buddhismus gab, z.B. zu den Themen unheilvolle Taten (körperliche Handlungen, Sprache, Denken/Geist), Karma, Symbolik, Leid sowie zu den im Gebetsraum zahlreich vorhandenen Heiligen Schriften.

Die zweite Gruppe ging sofort in den bunt geschmückten Gebetsraum, wo uns diesmal eine nicht ordinierte Buddhistin über wichtige Aspekte des Buddhismus, z.B. über das Thema Weisheit und vier Grundschritte bei der Meditation, aufklärte und uns dann auch zu einer (natürlich freiwilligen) Meditation einlud, die sehr gelungen war.

Am Ende beider Führungen konnten wir nach einer sehr gelungenen Veranstaltung ein sehr positives Feedback an die beiden Referentinnen geben. Zusammenfassend kann man nur sagen, dass es eine sehr informative und spannende Führung im Tibetischen Tempel war.