Archiv der Kategorie: aktuelles

aktuelle News aus dem Schulleben

Die Lessing-Stadtteilschule beim Norddeutschen Aquarianertag 2019

Unsere Schulzoo AG ist auch in diesem Jahr wieder aktiv beim Norddeutschen Aquarianertag dabei. Mit unserem Kornnatterterrarium und vielen Wirbellosen zum Anfassen und Staunen stellten wir heute für die Schülergruppen aus Wilhelmsburg und Fischbek-Falkenberg, die die Ausstellung am Vormittag besuchten, das Highlight dar. Unser Highlight war das überraschende Interview mit NDR-Moderatorin Anke Harnack für das Hamburg Journal (Sendetermin: 20.09.2019, 18 Uhr). Trotz anfänglichem Respekt vor unseren Tieren, traute sich Frau Harnack am Ende dann doch ein Wandelndes Blatt auf ihre Hand krabbeln zu lassen. Die Schüler der Studienstufe, Ansgar, Steven, Felix, Thilo und Kristian, gaben dabei nicht nur für das Fernsehen ein gutes Bild ab, sondern betreuen unsere Tiere noch bis zum Sonntag, 22.09.2019, auf der Aquarien- und Terrarienausstellung. An der Ausstellung sind zahlreiche Vereine und Händler aus Hamburg und Norddeutschland beteiligt, die mit ihren Tieren und ihrem Wissen für Neugierige gerne Rede und Antwort stehen.

Norddeutscher Aquarianertag
Ehestorfer Heuweg 12-14, 21149 Hamburg
Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet

Fotos: Damien-Lee Beyer, Bericht: Fabian Koch

Lessing goes Demokratie-Werkstatt

Wie kann unsere Schule demokratischer werden? Wie können sich Schüler stärker an der Mitgestaltung unserer Schule beteiligen?
Mit diesen und ähnliche Fragen befassen sich Cina und Jonas aus der 9d, Damien (Psychologie-Profil) sowie unsere Lehrkräfte Frau Noetzel und Frau von Ungern-Sternberg vom 12. bis zum 13. September 2019 auf der am Landesinstitut für Lehrerbildung stattfindenden Demokratie-Werkstatt.

 

Projekt „Unschlagbar“ – Auftritt der IVK 5/6 auf Kampnagel

Am Freitag, den 30. August 2019, hatte die IVK 5/6 einen Auftritt mit ihrem Trommelprojekt „Unschlagbar“ auf dem „Forum Flüchtlingshilfe“ im Kulturzentrum Kampnagel in Winterhude. Die wochenlange Vorbereitung mit Petra Schmidt, Dozentin am Hamburger Konservatorium, und Klassenlehrerin Svitlana Wendel hatte sich gelohnt: Die Energie und Leidenschaft der trommelnden Schülerinnen und Schüler übertrugen sich schnell auf das Publikum. Es beteiligte sich rege mit rhythmischem Klatschen an der Animation der Kinder und bedachte die Klasse am Ende mit viel Applaus. Auch Dr. Melanie Leonhardt, Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, zeigte sich begeistert von der Darbietung der IVK. Das Projekt in der Klasse dient der Förderung der inneren Stärke und der Gewaltprävention. Es wird über das Hamburger Konservatorium und die Fördermittel von „Kultur macht stark!“ finanziert.

Das war der Operatorentag 2019

Am Mittwoch, den 4. September 2019, fand erneut der Operatorentag für alle Schülerinnen und Schüler des ersten Studienstufensemesters an der Lessing-Stadtteilschule statt.

Operatoren bezeichnen verschiedene Herangehensweisen an einen Sachverhalt. Ähnlich wie in der Methodenwoche der Vorstufe wurden am Operatorentag diese Herangehensweisen noch einmal am Beispiel von „zusammenfassen“ (AFB I), „erläutern“ (AFB II) und „beurteilen“ (AFB III) intensiv behandelt und trainiert.

Neben dem Training der Operatoren diente dieser Tag auch dazu, die Arbeit der unterrichtenden Lehrkräfte transparenter und nachvollziehbarer zu machen: Denn Operatoren dienen der Stärkung von Verbindlichkeit und Klarheit.

Der Operatorentag geht zurück auf die Initiative von Frau Dr. Vollprecht, unserer ehemaligen Sprachförderkoordinatorin, die in Zusammenarbeit mit Herrn Kutz ein Konzept dafür vor fünf Jahren entwickelt hat und das anschließend von Frau Migai, Frau Günther, Frau Beckert und Herrn Trautsch mit neuen Texten und Aufgaben versehen wurde.

Anbei können Sie Foto- und Videoimpressionen vom diesjährigen erfolgreichen Operatorentag abrufen.

Kamera:
Mike Unger (Student)

Schnitt:
Christian Trautsch (Lehrkraft)

Musik:
Dan Henig: „Flames“

Teilnahme am „Trialog“ im AK Harburg

Am heutigen Mittwoch, den 21. August 2019, besuchten Oberstufen-Schülerinnen und -Schüler der Lessing-Stadtteilschule zusammen mit ihren Psychologielehrkräften Frau Prögler und Herr Trautsch die Auftaktveranstaltung der Diskussionsrunde „Trialog“ mit dem Titel „Epigenetik – wie Gene und Lebenserfahrung sich verbinden“ in der Asklepios Klinik Harburg. Beim „Trialog“ kommen Betroffene, Angehörige, behandelnde Psychiater und Psychologen und weitere ins Gespräch und diskutieren miteinander. In den kommenden Monaten finden weitere vier Trialoge zu anderen psychologisch relevanten Themen statt, die ebenfalls von Schülerinnen und Schülern sowie den Psychologielehrkräften unserer Schule besucht werden.

Ein Bericht der S3-Schülerin Stella Isenberg folgt in Kürze.

Exkursion des Reli-Profils zur Synagoge

Am 14.08.2019 durfte das Religionsprofil, mit Herrn Spänhoff als Tutor, die Synagoge Hohe Weide besuchen. Vor der Synagoge empfing uns eine nette Dame, die schon seit einigen
Jahren als Religionslehrerin in der Gemeinde, die ca. 2000 Mitglieder hat, tätig ist. Als wir in die Synagoge eintraten, gingen wie in den Raum, welcher für den Gottesdienst der Juden genutzt wird und setzten uns auf die Bänke. Die Dame führte uns in das Judentum ein, indem sie uns erzählte, dass das Wort Synagoge aus dem Griechischen stammt und übersetzt Haus der Gemeinde bedeutet. Ansonsten sind die Begriffe im Judentum aus der hebräischen Sprache. Des Weiteren erklärte sie uns, dass Synagogen immer in Richtung auf das Zentrum des Judentums ausgerichtet sind, nämlich nach Jerusalem, wo sich der Tempel befand, von dem heute noch die Westmauer (Klagemauer) steht. Als es noch den Tempel in Jerusalem gab, existierten keine Synagogen. Sie sind eine Entwicklung aus der Zeit nach der Zerstörung des Tempels (im Jahre 70 unserer Zeitrechnung) und können überall aufgebaut werden, wo es jüdische Gemeinden gibt. In das Allerheiligste des Tempels durfte niemand hinein, bis auf den Hohepriester, dem es einmal im Jahr gestattet war.

Exkursion des Reli-Profils zur Synagoge weiterlesen

Exkursion zur islamischen Gemeinde Harburg e.V.

Am Profiltag besuchte das Religionsprofil eine Moschee in Harburg. Vor dem Eingang empfing uns der Iman, der religiöse Leiter der Gemeinde. Er berichtete über die Eyup Sultan Moschee, die zu den ältesten Moscheen Hamburgs gehört: Sie wird 43 Jahre alt. Die Gründung des Moscheevereins war im Jahr 1976. Die Moschee besitzt Gebetsräume für Männer und Frauen, Unterrichtsräume, einen Aufenthaltsraum mit einer Küche, einen Gebetswaschraum und nebenan ein kleines türkisches Geschäft. Exkursion zur islamischen Gemeinde Harburg e.V. weiterlesen

Kids World Triathlon Hamburg

Vom 20. bis zum 21. Juni 2019 fand der Kids World Triathlon Hamburg als größter Schülertriathlon statt. Nicht Höchstleistungen oder Podiumsplätze standen dabei für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Vordergrund, sondern vielmehr der Mitmach-Gedanke sowie der Spaß an der Bewegung. Unsere Schülerinnen und Schüler haben sich in Einzel- und Staffelwettbewerben in den drei Teildisziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen tapfer geschlagen und sind mit Spaß bis an ihre Grenzen gegangen.

Im Folgenden können Sie Fotoimpressionen vom Schülertriathlon abrufen (Bericht und Fotos von Herrn Voyvoda): Kids World Triathlon Hamburg weiterlesen