Umzug aus der Erstaufnahme (EA)

Endlich im „richtigen“ Schulleben angekommen – mit der Schließung der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende Neuland II beginnt jetzt für unsere Schülerinnen und Schüler die schulische Normalität.

Der letzte LKW hat heute unsere Möbel für zwischenzeitlich fast 187 Kinder zurück in die Schule gebracht. Bereits am 31. Januar hatten wir beim Abschiedsfest für große Augen gesorgt: Haben wir doch bewiesen, dass man auch im tiefen Winter im Schneematsch grillen kann – vielleicht typisch deutsch, zumindest typisch Lessing. Mit tatkräftiger Unterstützung von Frau und Herrn Wedemann, unseren Hausmeistern in Sinstorf, feierten wir einen fröhlichen Abschied.

Nachdem die letzten Menschen am Mittwoch vor einer Woche die riesige Halle des ehemaligen Großhandels verlassen hatten, war der Job für unser Lehrerteam beendet. Nur einige der Kinder bleiben in unserer IVK 7/8 am Soldatenfriedhof. Alle anderen wurden oder werden nun in Internationale Vorbereitungsklassen und Basisklassen an Grundschulen, Stadtteilschulen, Gymnasien und Berufsschulen im Umland verteilt.

Einige Kinder waren nur ein paar Tage, andere einige Wochen, die meisten viele Monate lang und manche sogar von Anfang an bei uns.

Einige Kinder mussten den Weg zurück in ihre Heimat antreten. Manche harren noch immer einer Entscheidung über ihr Bleiberecht. Und viele warten auf einen Elternteil oder Geschwister, die noch in der Heimat sind.

Wir wünschen allen alles erdenklich Gute!

Nico Haupt