Philosophie-Exkursion in der Kunsthalle

Zum zweiten Mal in Folge besuchen die S4-Philosophiekurse der Lessing-Stadtteilschule, organisiert von Herrn Stolte, am 14.02.2018 die Kunsthalle.  In diesem Jahr begleitete der Kurs von Frau Volkening die Exkursion.

Sie befassten sich vor Ort mit dem Semester- und Abiturthema  „Was ist Schönheit?“. Eine dreigeteilte Führung vom Museumsdienst Hamburg ließ die Schüler/innen selbst denken und sogar kreativ werden. Besonders gut gefiel den Schüler/innen, dass es keine „klassische“ Führung war, sondern eigenes Wissen und Interpretationsansätze gefragt waren.

Der erste Teil fand bei den Skulpturen in Rotunde statt. In diesem Raum mit besonderer Atmosphäre konnten die Schüler/innen sich eine Skulptur aussuchen und philosophisch begründen, warum sie diese als schön empfinden.

Der zweite Teil bestand aus einer Selbstbeschäftigung in der Ausstellung aus den Jahren 1900 bis 1960. Hier fanden sich die Schüler/innen in Kleingruppen zusammen und liefen durch die Ausstellung. Sie suchten sich ein Kunstwerk aus um dieses im Plenum vorzustellen. Die Besonderheit dabei war, dass dieses Kunstwerk etwas bei den Schüler/innen auslösen sollte, positiv, aber auch negativ. Hierbei unterstützte der Guide sie durch die ansprechbare, aber unaufdringliche Art.

Bei den Referaten ging es um die Eindrücke und Emotionen, die die Schüler/innen beim Betrachten der Kunstwerke haben. Damit befasste sich der dritte Teil. Von den interessierten Rückfragen des Guides zu dem Hintergrund der Kunstwerke und der wertschätzende Umgang mit den Beiträgen hat die Schüler/innen sehr begeistert.

Der Aufbau und die Struktur der Führung sprach sie besonders an. Des Weiteren fanden sie die Einbringung ihres eigenen Wissens und die Gestaltung der Referate sehr gut. Das Thema Ästhetik wurde so greifbarer und verständlicher.

(Bericht: Anna Bolgow, S4-Schülerin)