Selbständiges Lernen in Lernzeiten

WIR lernen selbstständig in Lernzeiten:

Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten jeden Tag für 90 Minuten Arbeitspläne, die in den Fachteams (Mathematik, Deutsch, Englisch, Gesellschaft) erstellt werden. Das Kind hat die Möglichkeit aus einer Vielfalt von Aufgaben und Niveaustufen Aufgaben auszusuchen und diese in der vorgegeben Zeit zu bearbeiten (meistens 2-3 Wochen). Während dieser Lernzeit haben die Schüler die Möglichkeit auch ihre sozialen Kompetenzen auszubauen, indem sie einige Aufgaben als Partner- oder Gruppenarbeit erledigen oder anderen Schülern bei den Aufgaben helfen. Die Lernzeit wird von einer Fachkraft begleitet, die mit Rat und Tat zur Seite steht. Dadurch sollen die Schüler längerfristig zur Selbstständigkeit erzogen werden. Das Gute an der Lernzeit ist, dass die investierte Zeit und Arbeit honoriert wird, indem die Arbeitspläne eingesammelt und bewertet werden. Hierzu haben unsere Lehrkräfte ein faires Bewertungsschema erstellt und den Eltern zugänglich gemacht, damit diese innovative Art des Unterrichts für Sie transparent bleibt. Die Arbeitsplanergebnisse können bis zu 30 Prozent der mündlichen Note ausmachen (dies gilt fächerabhängig). Also gerade für sehr stille und introvertierte Schülerinnen und Schüler ist es eine tolle Chance, die Leistung anerkannt zu bekommen.

Unsere Lernzeiten werden des Weiteren von geschulten Sozial- und Sonderpädagogen begleitet, um der Heterogenität der Leistungsniveaus gerecht zu werden und die Schülerinnen und Schüler individuell zu unterstützen.

Lernzeiten, so kann lernen auch aussehenMit dieser Art des Lernens garantieren wir auch die Parallelarbeit der Fachteams. Alle Klassen arbeiten auf der gleichen Grundlage und schreiben Vergleichsarbeiten, um entsprechende Klassen und einzelne Schülerinnen und Schüler zu fordern und fördern.

 

 

Schreibe einen Kommentar