Newsletter TUSCH

 1. TUSCH-Newsletter

Wir freuen uns Tusch- Partnerschule des Thalia Theaters zu sein.

TUSCH

Das Motto ist: Im Theater soll man nicht brav sein! Quer- und Nachdenken sind gefragt.
Wir suchen Themen für die Aufführungen und gehen oft ins Theater, um uns inspirieren zu lassen. Das fängt mit den fünften Klassen an, die sich „Die unendliche Geschichte“ ansehen, und geht bis zu fachübergreifenden Projekten zum Thema Heimat in der Oberstufe. In der Mittel- und Oberstufe wird zum Thema „Hafen“ gearbeitet.
Es werden Banner entworfen und das Thalia Theater besichtigt, um alle Schüler darüber zu informieren und zu begeistern. Projekte und Workshops werden geplant und koordiniert.  Schülerbotschafter haben sich gefunden, die sich viele Stücke ansehen und darüber berichten werden. Wir haben viele Ideen und wollen sie auch umsetzen!!
Bisher sahen sich die Schüler die Aufführungen „Romeo und Julia“ sowie Heimatabend an. Dazu ein paar Eindrücke:
Zu „Heimatabend“: Es war für mich beeindruckend, den Einklang in der Verschiedenheit zu sehen. Ich war begeistert, als am Ende alle zusammen zur kubanischen Musik getanzt und gesungen haben und das Publikum aufstand und mittanzte. Für mich symbolisiert das, dass der Frieden möglich ist. (Aram S3)
Zu „Romeo und Julia“: Die Besonderheit der Romeo- und Julia- Aufführung war, dass der Schauspieler, der Romeo darstellte, sich den Fuß gebrochen hatte und im Rollstuhl spielte. Das Stück war sehr mitreißend und voller Emotionen, aber ich bewunderte fast noch mehr die Spielkunst der Darsteller. ( Anna S1)

Text und Fotos: Irene Kähm