Newsletter TUSCH

6. TUSCH-Newsletter

Streiflicht Lessing Stadtteilschule – Thalia Theater

Theatraler Stadtrundgang bei Theater der Welt

Vom 25.5.-11.6. fand „Theater der Welt“ in Hamburg statt. Im Rahmen des „Jungen Theater der Welt“  entwickelte der Theaterkurs Jahrgang 12 unter der Leitung von Irene Kähm und mit Unterstützung des Site-Specific- Experten Jens Jacob DePlace  einen Rundgang rund um den Traditionshafen in der Hafencity. In der Performance  „Von der Utopie zur Dystopie“, durchgeführt am 6. Juni  wurden Bezüge zwischen der Hamburgs Kolonialgeschichte und heutigen Ungerechtigkeiten durch  szenische Bilder  und Aktionen mit dem Publikum deutlich.

„Right to Tolerance- Lessing Version?”   Am 21.6. zeigten die Schüler  in ihrem Stück über Toleranz eine Kurzform von „Nathan der Weise“  von G.E. Lessing und selbst entwickelte Performances, die sie auch bei „Die langen Nacht der Weltreligionen“ im Foyer des  Thalia Theaters  im Februar gezeigt  hatten. Die Schüler zeigten ihre  Standpunkte zu Terrorismus und Sexismus aber auch chorische gestaltete Elemente wie z.B.  „Die Ringparabel“  überzeugten.

Schiffbruch- von der Utopie zur Dystopie

Was passiert in Extremsituationen?  Ein historisches Beispiel und die Frage: Wie weit gehen Menschen, um zu überleben?   Eine zweiteilige Aufführung am 28.9. in der Schule zeigte Site-Specific- Elemente, episches Theater und moralische Probleme.

Auszüge daraus gab es  am 29.6. im St. Pauli Theater beim TUSCH Theater Tag zu sehen. Unterstützt hat die Choreografin Dorothea Ratzel  besonders die körperliche  Darstellung von Eskalation und Halluzination.