Film

Abgedreht und ausgezeichnet

Unser Film „Die Flucht“ läuft beim Hamburger Filmfestival „abgedreht“ im Metropolis-Kino

abgedreht2016_plakat_ansich

Filmemacher/innen brauchen das Feedback, den Applaus, die Kritik, die Diskussion, sonst können sie als Filmemacher/innen nicht groß werden.“ Das schreiben die Organisatoren des Filmfestivals „abgedreht“. Es ist toll, dass sie einen Film der „Lessing-Stadtteilschule“ für das diesjährige Filmfestival im Metropolis-Kino ausgewählt haben.

In April dieses Jahres hatten Schülerinnen und Schüler des 5. und 7. Jahrgangs und Kinder der ZEA-Klassen gemeinsam Kurzfilme erstellt. Angeleitet wurden sie dabei von den Hamburger Filmemachern Doro Carl und Luis Gal und den Lehrern Katharina Kiefel und Martin Gunst. Luis Gal und Doro Carl sind  professionelle Filmemacher und haben sich in ihren eigenen Filmen mit der Flüchtlingsproblematik auseinandergesetzt. Das Projekt wurde gefördert durch „FREIRÄUME! Fonds für kulturelle Projekte mit Geflüchteten“. Im Animationsfilm „Die Flucht“, der  nun von der Jury des Hamburger Filmfestivals „abgedreht“ ausgewählt wurde, erzählt Sarah aus Syrien von ihrer Flucht über das Meer. Der Film läuft am 15.12. um 12.30 Uhr.

Folgende Filme werden zu dieser Zeit gezeigt:

  •  Achtung Gift! – 6:27 / Komödie (Ein Film von Schülerinnen und Schülern des Lycee Francais)
  • Die Flucht – 3:03 / Legetrick-Dokumentation (Ein Film von Patrick, Amir, Janne, Linnea, Sudais und Fabio, Lessing-Stadtteilschule)
  • Wo bleibt die Zeit? – 2:00 / Fiktion (Ein Film von Anna Jansen, Ronja Dreyhaupt, Elias Meiser, Anabel Stammer und Josefine Krafft, Stadtteilschule Blankenese)
  • Das wird auf jeden Fall ein schöner Tag – 4:36 / Fiktion (Ein Film von Lucas Drobek, Sine Marie Märtens, Sophie Paepke, Alicia Wiltz und Sarah Yousefi, Jugendfilm und UTE e.V.)
  • Die Schwentineflotte – 10:00 / Dokumentarfilm (Ein Film von Marc Schulz und Hauke Wendt)
  • Einmal gestern und zurück – 9:40 / Fiktion (Ein Film von Diane Bindemann und der Klasse 7b vom Charlotte-Paulsen-Gymnasium)
  • Fressen und gefressen werden – 1:00 / Trickfilm (Ein Film von Rowan Fischer und Diyar Aksu, Elbschule)
  • Toter Hase macht keine Geräusche – 14:23 / Episodenfilm (Ein Film von Andreas, Kimberly, Fayssal, Thies und Larissa, Elbstation Akademie)

 Text: Martin Gunst