Naturwissenschaften und Technik

An der Lessing-Stadtteilschule werden die Schülerinnen und Schüler im Lernbereich Naturwissenschaften und Technik im Jahrgang 5 und 6 im Klassenverbund unterrichtet. Dabei leisten die unterschiedlichen Fachperspektiven aus den Fächern Biologie, Physik, Chemie sowie Technik einen Beitrag zum Verständnis der Wechselwirkung zwischen Umwelt, Wissenschaft, Technik, Gesellschaft und dem einzelnen Menschen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten erste Einblicke in die Zusammenhänge der Naturwissenschaften und Technik. Damit werden sie sensibilisiert für die Bedeutung dieses Themenkomplexes für ihr eigenes Leben, das ihrer Mitmenschen und das globale Miteinander.

Jahrgänge 5 und 6

In den Jahrgängen 5 und 6 haben die Schülerinnen und Schüler zwei Stunden pro Woche das Fach „NWT“. Der Unterricht findet in den naturwissenschaftlichen Fachräumen der Schule statt. Hier können Experimente gemacht werden und die Schülerinnen und Schüler werden systematisch an das naturwissenschaftliche Arbeiten herangeführt. Die Sammlung für die Experimente liegt direkt zwischen den Fachräumen, sodass vielfältiges Material, Modelle, handlungsorientierte Versuchsaufbauten und viele Anschauungsobjekte genutzt werden.

Curriculum

Schwerpunkte in Jahrgang 5
Regeln im Fachraum – Was sind die NWT?
Kennzeichen des Lebendigen
Wirbeltiere/ Haustiere
Schall und Sinne – das Ohr
Optional: Wetter und Klima

Schwerpunkte in Jahrgang 6
Bewegung und Körperbau
Sexualaufklärung
Einzeller/ Mikroskopieren

Jahrgänge 7 bis 10

Ab der 7. Klasse werden die naturwissenschaftlichen Fächer Biologie, Physik und Chemie getrennt, jedoch fächerverbindend, unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler der Lessing-Stadtteilschule haben jede Naturwissenschaft in drei der vier Schuljahre ab Klasse 7.

Projekte

Besuch auf dem Bauernhof
Im Kontext zum Thema Haustiere besuchen die 5. Klassen regelmäßig landwirtschaftliche Betriebe wie zum Beispiel das „Melkhus“ in Ardestorf oder den „Kinderbauernhof Kirchdorf e.V.“ in Wilhelmsburg. Im Vordergrund steht dabei das Erleben der Tiere mit ihren Gerüchen, Geräuschen sowie das Verhalten. Außerdem geht es natürlich um Aspekte der Tierhaltung sowie der Produktion von Lebensmitteln (Milch, Eier, Fleisch).