Geographie

Ein multiperspektivisches Fach

Geographie als Fach bietet keine eingeengte Perspektive, sondern setzt sich aus vielen Blickwinkeln mit Umwelt und Gesellschaft auseinander. Das Fach stellt für Schülerinnen und Schüler somit eine offene Einladung dar, die Welt und deren Zukunftsprobleme in einer breiteren Perspektive verstehen zu lernen, als das in vielen anderen rein natur- oder gesellschaftswissenschaftlichen Fächern der Fall ist. Gerade in unserer zunehmend globalisierten Welt, in der die Menschen näher zusammenrücken und in immer komplexere Wechselbeziehungen, brauchen wir angemessene geographische Kompetenzen.
Im Fach Geographie lernen die Schülerinnen und Schüler räumliche Strukturen und Prozesse auf der
Erde kennen. Ziel ist, dass die Schülerinnen und Schüler die Erde als Lebensgrundlage des Menschen
in ihrer Einzigartigkeit, Vielfalt und Verletzlichkeit begreifen und verantwortungsbewusst mit ihr umgehen. An lokalen, regionalen und globalen Raumbeispielen zeigt das Fach Geographie die gestaltenden, raumprägenden Wirkungen sowohl der Naturkräfte als auch die Einflüsse des Menschen auf. Damit ist es zum einen das Schulfach, das sich zentral mit der Kategorie Raum beschäftigt, zum anderen verbindet es natur- und gesellschaftswissenschaftliches Wissen und ist somit das Brückenfach zwischen diesen Aufgabenfeldern (vgl. Bildungsplan Geographie).

Geographie in der Mittelstufe

Wie entstehen Vulkane? Wie leben Menschen in der Wüste? Warum können nicht alle Kinder in die Schule gehen? Werden unsere Rohstoffe reichen? Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf meine Umwelt und mich?
Dies sind nur einige der wichtigen Fragen, mit denen wir uns im Geographieunterricht der Mittelstufe beschäftigen. Wir möchten den Schülerinnen und Schülern ihre Verantwortung gegenüber der Erde bewusst machen und ihnen Möglichkeiten zeigen, wie man einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten kann. Darüber hinaus sollen sie die Einzigartigkeit unseres Planeten begreifen sowie das Interesse und das Verständnis für andere Kulturen und Länder entwickeln.
Unsere Themen in der Mittelstufe sind:
Jahrgang
Themen
5 Sich orientieren (Deutschland)
An der Küste
6 Leben in Stadt und Land
Leben und wirtschaften in
verschiedenen klimatischen Regionen
7 Europa – Einheit in Vielfalt/ Orientierung Europa
Klima- und Vegetationszonen
Wasser – ein kostbarer Rohstoff wird knapp
Umwelt schützen
8 Naturkatastrophen / Vulkanismus
Tourismus
Nicaragua – Kleines Land mit großen Problemen
Der Hamburger Hafen – Strukturwandel
9 Eine Welt – Ungleiche Welt
Unser Umgang mit Energie-Rohstoffen
Klimawandel – Betrifft uns alle

Geographie in der Vorstufe

Geographie als Fach in der Vorstufe stellt an sich selbst einen hohen Anspruch, indem innerhalb eines Schuljahres die Vielfältigkeit geographischer Perspektiven und Themen den Schülerinnen und Schülern näher gebracht werden, unabhängig davon wie weit fortgeschritten ihr Wissen in diesem Schulfach schon ist.  Jede Schülerin und jeder Schüler hat die Chance sich hier grundlegendes Wissen anzueignen, oder schon vorhandene geographische Kenntnisse zu vertiefen. Dabei ist das inhaltliche Arbeiten stark vorbereitend auf die anschließende Studienstufe ausgelegt, um die Schülerinnen und Schüler so gut es geht auf die bevorstehenden geographischen Inhalte in der Studienstufe vorzubereiten. Die Geographiekurse in der Vorstufe sind sehr beliebt, weshalb meistens mindestens zwei Kurse entstehen, die parallel stattfinden.
Physisch-Geographische Inhalte in der Vorstufe:
Weltall, Erde, Plattentektonik, Vulkanismus, Klima, Windsysteme
Humangeographische Inhalte in der Vorstufe:
Landwirtschaft, Ballungsräume, Wirtschaftssektoren, Stadt, Tourismus

Geographie in der Studienstufe

Dass Geographie in einem großen Bereich Schülerinteressen abdeckt, zeigt sich auch darin, dass wir jedes Jahr mindestens ein Geographie-Profil anbieten können. Die Semesterinhalte sind im Folgenden aufgeschlüsselt, wobei die Abiturschwerpunkte von Jahr zu Jahr unterschiedlich gesetzt werden.
S1: Physisch-geographischer Bereich – Aufbau, Nutzung und Veränderung von Geoökosystemen
S2: Siedlungsgeographischer Bereich – Stadtentwicklung
S3: Sozioökonomischer Bereich – Disparitäten
S4: Globales Problemfeld und Handlungsansätze für nachhaltige Entwicklungen