Archiv der Kategorie: aktuelles

aktuelle News aus dem Schulleben

Aktuelles Ganztagsangebot online!

In den Jahrgangsstufen 5-9 (aufwachsend) sind wir eine teilgebundene Ganztagschule, d.h. ihr Kind hat an zwei Tagen verbindlichen Unterricht bis 16 Uhr.

Aber auch an den anderen Tagen bieten wir den Schülerinnen und Schülern am Standort Sinstorf ein umfangreiches Neigungskursangebot bis 16 Uhr.

Unser vielfältiges Angebot im Nachmittagsbereich ermöglicht Ihrem Kind sich zu entfalten und einer sinnvollen pädagogisch betreuten Beschäftigung am Nachmittag nachzugehen: sportlich, künstlerisch, kreativ!

Unser Aktuelles Ganztagsangebot

Soldatenfriedhof Sinstorf
Kursheft (Download) Kursheft (Download)
Tabellarische Übersicht (Download) Tabellarische Übersicht (Download)

Wir kooperieren mit:
Lernwerk Westphal
Kinderzentrum Harburg
Sportverein GrünWeiss Harburg
Jugendclub Blechkiste
Mobile Suchtprävention Harburg

Studienfahrt des Reli-PGW-Profils nach Andalusien (9. – 14.10.2017)

Für unser Profil ging es vom 9. bis zum 14.10.2017 auf Studienfahrt nach Andalusien. Wir flogen am Montag gegen 11 Uhr vormittags vom Flughafen Hamburg los und landeten  gegen 14 Uhr in Málaga. Mit der S-Bahn fuhren wir dann (Fahrtzeit 10 Minuten) vom Flughafen in die nahe gelegene Stadt Torremolinos und gingen zu unserem Hotel, ein wunderschönes 3-Sterne-Hotel, welches nur 5 Minuten vom Mittelmeer entfernt liegt. Da wir nach unserer Ankunft Freizeit hatten, begaben wir uns alle zuerst zum Strand und genossen das schöne Wetter, das die ganze Woche über anhielt. Am Abend erkundeten wir dann die schöne Stadt Torremolinos.

Studienfahrt des Reli-PGW-Profils nach Andalusien (9. – 14.10.2017) weiterlesen

Einladung zur Elternratssitzung am 07.11.2016

um 19.00 Uhr in Sinstorf

 

Liebe Eltern,

hiermit möchten wir euch herzlich zur ersten Sitzung des Elternrates im neuen Schuljahr einladen. Die Sitzung findet in der Pausenhalle in Sinstorf statt. Eine Anfahrtsskizze  findet ihr auf der Homepage,  Parkmöglichkeiten befinden sich auf dem Schulparkplatz.

Der Elternrat vertritt die Interessen der Eltern an unserer Schule. In den Elternratssitzungen bringen wir Eltern, Schulleitung und gelegentlich auch Lehrer oder Behördenvertreter an einen Tisch, um alle Themen, die die Schule betreffen, zu besprechen. Die ER-Sitzungen finden schulöffentlich statt, d.h. ALLE Elternteile können teilnehmen. Hört doch einfach mal rein! Ein Besuch der Elternrat-Sitzung bedeutet, besser informiert zu sein.

Liebe Elternvertreter: Gebt die Einladung möglichst auch an die Eltern eurer Klassen weiter.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Viele Grüße
Martina Beeres

E-Mail:

Tagesordnung: Download

P.S.: Diese Einladung  erreicht euch ggf. zusätzlich per E-Mail.

Stand des Neubaus Oktober 2017

Mit rund 45 Millionen Euro stellen der Neubau der Lessing-Stadtteilschule und die Erweiterung des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums das größte Bauprojekt für eine allgemeinbildende Schule in Hamburg dar. Im Folgenden können Sie ein paar Bildimpressionen vom derzeitigen Bau-Stand abrufen:

Hier ein LINK zum NDR Beitrag: „Hamburger Schulen werden modernisiert“ (24.01.2017)

Aus Alt mach Neu – S3 Profil Biologie/Kunst baut Terrarium

Damit Tieren ein neues Zuhause gegeben werden kann, gestaltet und baut der S3-Profilkurs Biologie/Kunst unter der Leitung von Frau Langbein (S3 Biologie) und Frau Rüdebusch (S3 Kunst) am Standort Soldatenfriedhof ein neues Terrarium für Jemenchamäleons und gestaltet parallel dazu das neue Terrarium für die Bartagamen von außen.

Der Profilkurs Biologie/Kunst hat zwar eine etwas verwirrende Zusammensetzung, die für dieses Projekt jedoch eine ideale Ergänzung darstellt, denn hier werden sowohl künstlerisches als auch biologisches „Know-How“ gebraucht.

Es gibt in den Fachräumen Biologie schon einige „Haustiere“ wie Schlangen, Fische, Frösche und vieles mehr. Jetzt kommen auch Bartagamen und Chamäleons dazu, und auch die brauchen einen geeigneten Lebensraum, den der S3 Profilkurs jetzt schafft.

Das Motto: Aus Alt mach Neu. Alte Schränke werden umgebaut zu Terrarien. Die Türen werden mit Löchern ausgestattet, damit die Tiere genügend Sauerstoff bekommen. Diese Löcher werden anschließend mit Draht versehen, was dazu dient, dass die Tierchen nicht plötzlich im Klassenraum herumlaufen.

Die Innenseiten werden erst mit Gips versehen, so dass ein stabiler Untergrund gegeben ist, und dann künstlerisch gestaltet. Nach gründlicher Recherche zur artgerechten Haltung der Tiere ging es auch direkt los: Einige Schüler/innen gingen in den Baumarkt, um die benötigten Materialien wie Pflanzen, Stangen, Schrauben usw. zu besorgen. Andere Schüler/innen gingen in den Wald, um Äste für das neue Zuhause der Chamäleons zu suchen. Aus Draht, Zeitung und Pappmaschee wurden Steine angefertigt, damit den Chamäleons nicht langweilig wird.

Natürlich müssen aber auch die Außenseiten der Schränke neu gestaltet werden. Diese wurden erst abgeschleift und dann grundiert mit weißem Lack, sodass man sie gut bemalen kann. Hierzu fertigten einige Schüler/innen Skizzen zu beiden Terrarien an, um einen Überblick zu erlangen und um den natürlichen Lebensraum der Tiere später darstellen zu können. Sobald sie sich für die besten Skizzen entschieden hatten, wurde losgemalt. Das Bartagamenterrarium hat eine wundervolle Wüstenlandschaft erhalten und das Chamäleonterrarium eine außergewöhnliche Dschungellandschaft.

Zu bewundern sind die neuen Terrarien ab sofort im Fachraum Biologie I.3 am Standort Soldatenfriedhof.

Es sei noch erwähnt, dass sich die Lessing-Stadtteilschule mit diesem Projekt um den Harburger Nachhaltigkeitspreis 2017 beworben hat.

(Text: Anna Bolgow, Bilder: Marco Schweinsberg; S3-Schüler/innen des Bio/Kunst-Profils von Frau Langbein)

 

TUSCH Newsletter Oktober 2017

Spielzeitthema »Demokratie«

Im Spielplan des Thalia Theaters wird in dieser Spielzeit das Thema »Demokratie« vielfältig in den Stücken und Inszenierungen untersucht. Dieser thematische Impuls wurde in der Schule aufgegriffen. Die Lehrerin Frau Günther hat einen umfangreichen Reader mit einem Angebot für verschiedene Fächer und Jahrgänge erstellt. Das reicht von »Wie trenne ich Müll?« bis zu einem umfangreichen Projekt mit Bezug zum Abiturthema – so haben die Lehrer/innen aller Klassen und Kurse eine gute Auswahl, dieses Thema in ihren Unterricht zu integrieren.

In der 6. Klasse malen die Schüler/innen Porträts der Roten Zora, die sie dann bei ihrem Theaterbesuch vor Weihnachten, ausgestellt im Mittelrangfoyer des Thalia Theaters, wiederfinden. Darauf freut sich bereits der gesamte 6. Jahrgang, der bereits im letzten Jahr durch Die unendliche Geschichte mit dem Theatervirus infiziert wurde.

Der vierstündige S1-Kurs von Frau Günther wird sich im Kunstlabor Theater mit dem Thema »Demokratie « befassen und mit einem Musik- und Kunstkurs sowie zwei PGW-Kursen kooperieren. So wird die fachübergreifende Arbeit des letzten Jahres in erweiterter Form fortgesetzt. Das Projekt wird mit einem Regisseur des Thalia Theaters zusammenarbeiten. Momentan werden verschiedene Theaterstücke und Inszenierungen für einen Theaterbesuch ausgewählt.

Der S3-Kurs von Frau Volkening arbeitet geschlossen an einem Bewerbungskonzept für den »Unart«-Jugendperformance-Wettbewerb 2018. Die beteiligten Schüler/innen entwickeln selbstständig ihre Themen und gestalterischen Ideen für eine Performance, in der verschiedene Medien zusammenspielen. Weitere TUSCH Projekte sind in der Planung.

Den vollständigen TUSCH-Newsletter können Sie hier abrufen: Download

Mathe-Tag 2017

Am 06.10.2017 fand der Mathe-Tag an der Lessing-Stadtteilschule statt. Zuerst nahmen die Schülerinnen und Schüler des ersten und dritten Semesters der Studienstufe an Workshops (Modellierung einer Kinderrutsche und einer Garage mit Legosteinen) teil und setzten sich dann in einem Vortrag von Mathematikprofessor Dr. Wolfgang Mackens (TUHH) mit spannenden Fragen der künstlichen Intelligenz auseinander.